Die Waldfüchse

Die Waldkindergartengruppe
Kinder von 3 Jahren bis zum Schulalter

Waldkindergärten bieten optimale Voraussetzungen für eine ganzheitliche Erziehung. Der natürliche Bewegungsdrang der Kinder kann ausgelebt werden und die Umgebung des Waldes stärkt die körperlich-seelische Gesundheit. Der Naturraum bietet unerschöpfliche Möglichkeiten zum Entdecken, Erforschen und Experimentieren. Seine relative Unstrukturiertheit fördert insbesondere das sprachliche Ausdrucksvermögen der Kinder. Entsprechend dem pädagogischen Ansatzes aus den skandinavischen Ländern, halten sich die Kinder bei jedem Wetter überwiegend in der Natur auf.
Die eigenen Grenzen werden erfahren und Regeln werden aufgestellt. Die Kinder üben den rücksichtvollen Umgang miteinander ein. In einer Welt, die vor einer permanenten Reizüberflutung geprägt ist, ermöglicht der weitgehend ungestaltete Naturraum einprägsame Erfahrungen für Kinder. Hier erleben sie im Jahreskreislauf wichtige Vorgänge des Lebens wie Wachstum, Veränderung, Vergänglichkeit und Kontinuität zu verstehen. Außerdem erleben sie die Natur als ein lebendiges und schützenswertes Gut. In der Natur können viele wichtige Erziehungsziele vermittelt werden, ohne dass sie künstlich gefördert werden müssen.

 

DER ORT

Direkt am Waldrand von Hambach, ein gutes Stück den Berg hinauf, liegt unsere Bauwagenwiese. Dort stehen unsere drei Bauwagen für die Waldfüchse, die Wurzelzwerge und unsere Materialien. Daneben, zwischen Apfel- und Birnenbäumen, steht unser Tipi und unser Kräuterbeet. An den Ästen hängen Schaukeln und Kletterseile. Den Weg entlang plätschert ein kleiner Bach, der uns im Sommer erfrischt. Am Feuerplatz beginnen wir bei schönem Wetter unseren Tag - aber ein Feuer gibt es natürlich nur zu besonderen Gelegenheiten. Im Tipi hält uns im Winter der Ofen warm oder wir singen und essen dort, wenn es zu sehr regnet.
Ansonsten ist der Wald unser zu Hause. Er schützt uns vor Sonne und Regen und ist für uns der schönste Spielplatz der Welt! Hier werden unsere Träume lebendig, denn in den Bäumen, Ästen und Steinen finden wir alles, was wir zum Spielen brauchen.

 

DER TAGESABLAUF

Bei der Gestaltung des Tagesablaufes haben wir einige „feste“, täglich wiederkehrende Rituale eingeführt, die den Kindern Sicherheit und Orientierung geben, keineswegs aber ihren Freiraum einschränken sollen:

08:00 - 09:00 Uhr - Bringzeit
Die Kinder werden von den Erzieherinnen auf der Bauwagenwiese in Empfang genommen. Dort besteht die Möglichkeit zum richtigen Wachwerden und freien Spielen.

09:00 Uhr - Gemeinsamer Morgenkreis
Der gemeinsame Morgenkreis startet mit Begrüßungsritualen, Liedern und Spielen unter Einbeziehung der Kinderwünsche. Dann frühstücken wir gemeinsam und gehen danach gestärkt zu dem jeweiligen Waldplatz der an diesem Tag gewählt wurde. Schon der Weg dorthin bietet Zeit für Entdeckungen. Angekommen auf unserem Waldplatz ist Zeit für Freispiel, malen, basteln, klettern, die Natur erkunden u.v.m.

Bevor es gegen 12:00 Uhr wieder zur Bauwagenwiese geht, ist im Abschlusskreis noch mal Zeit für Abschlussrituale, Lieder und Spiele unter Einbeziehung der Kinderwünsche. Die Bauwagenwiese erreichen wir um ca. 12:30 Uhr. Die Halbtageskinder werden bis 13:00 Uhr abgeholt.

Gegen 13:00 Uhr zum nehmen wir das gesunde Mittagessen von unserem Bio-Caterer in unserem beheizbaren Bauwagen ein. Nach dem Essen haben die Kinder die Möglichkeit für eine Ruhezeit, die zum Kuscheln, Lesen, Malen oder Basteln genutzt werden kann. Die Nachmittagsbetreuung findet auf der Bauwagenwiese statt. Die Kinder können hier jeder Zeit abgeholt werden.

Um 16:00 Uhr gehen dann auch die Erzieherinnen nach Hause. Freitags schließt der Kindergarten bereits um 13:30 Uhr ohne Mittagessen.

 

UNSER TEAM

Unser Team besteht aus 3 Erziehern mit zum Teil spezieller Waldpädagogischer Ausbildung. Alle Mitarbeiter vereint die Liebe zur Natur und die Achtung des freien Spiels der Kinder.

Erzieher

Claudia Aktories (Leitung, Naturpädagogik)
Dagmar Eckhardt (Naturpädagogik, Tiergestützte Pädagogik)
Cornelia Olbrich (Erzieherin)
Anna Sandmeyer (Erzieherin)

 

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Donnerstag 08:00 – 16:00 Uhr:

08:00 bis 09:00 Uhr Bringen der Kinder zur Bauwagenwiese
09:00 bis 12:30 Uhr Kernzeit
12:30 bis 13:00 Uhr Abholen der Vormittagskinder auf der Bauwagenwiese
13:00 bis 13:30 Uhr Mittagessen im Bauwagen
13:30 bis 14:00 Uhr Ruhephase
13:30 bis 16:00 Uhr Angebote und Freispiel auf der Bauwagenwiese. Abholung möglich.

Freitags haben wir von 8:00 – 13:30 Uhr ohne Mittagessen geöffnet.

Wer sein Kind mit dem PKW bringt, wird dringend gebeten, das Auto am Ende der geteerten Strasse abzustellen und die letzten Meter zu Fuß zum Bauwagen zu kommen.

Ferienzeiten / Schließtage
Sind angelehnt an die Schulferien. Die genauen Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

  • 3 Wochen innerhalb der hessischen Sommerferien- 1 Woche zwischen Weihnachten und Neujahr- an den sog. "Brückentagen" (nach Christi Himmelfahrt und Fronleichnam)
  • am Tag des Betriebsausflugs- an 2 Aufräum- und pädagogischen Planungstagen des Teams- an 2 Qualitäts- Konzeptionstagen des Teams

 

GEBÜHREN

Der monatliche Kindergartenbeitrag ist den städtischen Einrichtungen angeglichen und liegt z.Zt. für einen Regelplatz (8:00-13:00 Uhr) bei :

115 Grundbetrag
+ 4 Euro Bastelgeld
= 119 monatlich für Vormittagsbetreuung

+ 10 Euro im Monat für 1 Nachmittagstag
+ 20 Euro im Monat für 2 Nachmittagstage
+ 30 Euro im Monat für 3 Nachmittagstage
+ 40 Euro im Monat für 4 Nachmittagstage

+ 4,25 Euro Mittagessen pro Tag

Geschwister:
75 Grundbetrag
+ 4 Euro Bastelgeld
= 79 monatlich für Vormittagsbetreuung

Die Gebührensatzung der Kreisstadt Heppenheim mit den aktuellen Betreuungsgebühren ist auf der Homepage der Stadt Heppenheim unter der Rubrik „Satzung“ - “Soziale Angelegenheiten“ nachzulesen.

Das letzte Kindergartenjahr ist für hessische Kinder (Bambini-Programm) beitragsfrei gestellt, Materialkosten, Verpflegung und Nachmittagsbetreuung sind jedoch zu zahlen.

Zum Beispiel wäre der monatliche Beitrag für ein Kind, dass Dienstag und Donnerstag bis 16.00 Uhr bleibt:

115,00 € Grundbeitrag
+ 20,00 € zwei Nachmittage
+ 34,00 € Essensgeld für 8 mal Essen (abhängig von den jeweiligen Monaten)
+ 4,00 € Bastelgeld
= 177,00 € Monatsbeitrag

Die Eltern müssen Mitglied im Verein sein. Der Jahresbeitrag für den Verein beträgt € 15 pro Jahr. Freiwillige höhere Beiträge und Spenden sind immer herzlich willkommen.

 

WISSENSWERTES

Nützliche Links

  • Informationen für Eltern der Waldfüchse (Link)
  • Pädagogisches Konzeption des Waldkindergarten Heppenheim e.V. (Link)